Samstag, 10. März 2012

Liebes

Umstände.
Verringerte Farben.
Ich male mich in Dein Leben,
fülle weiße Stellen,
umrande Sehnsüchte,
punktiere Wunden.
Nur eine geflüsterte Wahrheit
würde eine sorgsam gewählte Komposition
in nach Realität schreiende
Worte stellen.
In Dir geborene
Träume
schrecken meinen Schlaf.
Holen mich hervor.
In die Nacht,
in deren Gesicht
Deine Augen fehlen.

Kommentare: